Dienstleistungszentrum Ostkreuz, Hirschberger Str.

Berlin, Deutschland

Der denkmalgeschützte ehemalige Bau der Knorr-Bremse AG wurde 1922 bis 1927 von Alfred Grenander entworfen und erbaut: An einem langen nach Süden gerichteten Haupttrakt schlossen sich nach Norden zwei Seitenflügel an. An die Ecken und in die Mitte des Hauptflügels stellte Grenander drei vierachsige kompakte acht-geschossige Turmbauten, die von Eckpylonen eingefaßt werden und oben zum Achteck übergehen. Die Bauteile dazwischen wurden verschieden hoch und unterschiedlich gegliedert gestaltet.

Kategorie
  • Büro & Verwaltung
  • Revitalisierung
Bauherr GbR Dienstleistungszentrum Ostkreuz
BGF ca. 78.300 m²
Leistungsphase LP 1-9